Verkehrsunfall Gumpenberg – 03.02.2020

Datum: Februar 3, 2020 
Alarmzeit: 17:34 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 36 Minuten 
Einsatzort: Gumpenberg 
Einsatzleiter: FF Ruperting 
Mannschaftsstärke: 10 (FF Haus) 
Fahrzeuge: KLFA, HLF3 


Einsatzbericht:

Gemeinsam mit den Feuerwehren Ruperting und Schladming wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person am Gumpenberg alarmiert.

Ein Lenker kam mit einem Kleinbus in einer Kehre von der Bergstraße ab und stürzte über eine Böschung, ehe das Fahrzeug an einem Baum zum Stillstand kam.
Am Einsatzort eingetroffen, war durch einen anwesenden Bewohner – welcher auch den Notruf absetzte – bereits bekannt, dass sich keine Person im Fahrzeug befindet.
Unverzüglich wurde mittels Taschenlampen, Scheinwerfern und Wärmebildkamera nach dem Lenker gesucht.

Der verunglückte Lenker konnte schließlich einige Meter im steilen Waldstück unterhalb des Fahrzeuges lokalisiert werden, jedoch kam leider jede Hilfe zu spät.

Nachdem zu diesem Zeitpunkt keine Gewissheit herrschte, ob sich zum Unfallzeitpunkt noch weitere Personen im Fahrzeug befanden, wurde das Waldstück und der gesamte Böschungsbereich nach weiteren Personen abgesucht, die Suche verlief jedoch negativ.

Die Bergung des Unfallwracks wurde mittels Seilwinden zweier Traktoren bewerkstelligt.

Das aufrichtige Beileid aller beteiligten Einsatzkräfte gilt den Angehörigen.

Im Einsatz standen:
FF Ruperting
FF Haus
FF Schladming
Bergrettung Haus im Ennstal
Rotes Kreuz, Notarzt
Polizei
Bestattung
ÖA BFV Liezen
2 Traktoren

Bild 1-5: HBI Schlüßlmayr, BFV Liezen